17.07. Unter >Aktuelles >Bilder sind alle Fotos vom DM3-Wochenende jetzt über Dropbox abrufbar.

Die Deutschen Meister 2015 sind gefunden

Die Unkomplizierten vom UHC Hamburg schlugen im Finale nach flottem Spiel im Siebenmeterschießen die Grubengirls vom
ETUF Essen

Die Boca Seniors vom Gladbacher HTC sicherten sich nach 1:1-Endstand mit 4:3 im Siebenmeterschießen gegen die gastgebenden Hockeysöhne Mannheims den Titel.


Wir gratulieren den frisch gebackenen Deutschen Meistern herzlich und hoffen es hat euch allen gefallen und ihr seid gut nach Hause gekommen.

Unser Turnierrückblick

Nach den gut organisierten DM3-Turnieren von 2004 und 2012 erhielten die Hockeysöhne im letzten Jahr in Hannover erneut den Zuschlag für die Ausrichtung der DM 2015 in Mannheim. Der Jubel war groß, doch gleichzeitig war jedem TSVler klar, dass alle anpacken müssen, um aus dem Turnier wieder eine gelungene, erfolgreiche Veranstaltung für alle Teilnehmer und für den TSVMH zu machen..

Wie jedes Jahr, begann die Veranstaltungen am Freitag auf der Platzanlage vor dem adHock mit mit einem „get-together“ der diesmal 14 Damen- und 18 Herrenmannschaften. Erstmals mit dabei die „Fitte Dritte“ aus Kiel, die „Jute Müsche“ aus Berlin, die „Schwarzwaldelche“ aus Gernsbach, und unsere eigenen 3.Damen die „Hockeytöchter Mannheims“.

Diesmal hatten wir uns wegen der angekündigten Temperaturen bis 39° Grad entschieden ein Trinkspiel durchzuführen und so wurden innerhalb kurzer Zeit die Spielpaarungen ausgelost. Die Sieger durften sich Spielzeit und Gruppe selbst aussuchen, wobei es bei diesen Temperaturen offensichtlich günstiger war früh am Morgen zu beginnen. Anschließend fand die Party diesmal vor der Hockeyhalle im Freien statt. Das hat allen gut gefallen, und DJ Wolf hatte trotz der hohen Temperaturen mühelos die Tanzfläche rasch gefüllt. Es wurde bis in die frühen Morgenstunden getanzt und das eine oder andere Fass Bier war schnell geleert. Am Schubkärchlstand gab es kalte Getränke wie „Kalte Muschi“, Riesling-Schorle u.v.m., sodass die Elektrolyte-Zufuhr sichergestellt war.

Am nächsten Morgen galt es für uns die Reste vom Vorabend zu beseitigen, damit die Spiele pünktlich beginnen können. Wegen der hohen Temperaturen entschlossen wir uns die Spielzeit etwas zu verkürzen, was allen Teilnehmern zu Gute kam. Ein Schattenplatz war auf der schönen Anlage des TSV Mannheims unter den Bäumen schnell zu finden und auch genügend Sonnenschirme standen den Teams zu Verfügung.

Nach dem letzten Spiel am Samstag hatte Sandra vom Restaurant „Lavendel“ ein hervorragendes Buffet zusammengestellt. Im Anschluss wurde bei der Players-Night wieder bis in die Morgenstunden gefeiert.
(Bis nach Freitagnacht zum zweiten Mal die Polizei kam ;-)  

Am Sonntag wurden in einer k.o.-Runde die Endspielteilnehmer der Damen und Herren ausgespielt.
Im Damenfinale standen sich die Grubengirls aus Essen und „Die Unkomplizierten“ aus Hamburg gegenüber. Am Ende der Spielzeit war die Partie noch unentschieden, aber nach Siebenmeterschießen standen „Die Unkomplizierten“ als glücklichere Sieger und Deutsche Meister fest.

Die Hockeysöhne drangen trotz der Organisationsaufgaben und Einsatz an der Biertheke ungeschlagen bis ins Endspiel vor, mussten sich aber nach 1:1 in der regulären Spielzeit im Siebenmeterschießen dem Deutschen Meister „Boca Seniors“ - nach 3:3 in der ersten Serie - letztendlich doch geschlagen geben

Die Hockeysöhne und die Hockeytöchter Mannheims bedanken sich auf diesem Wege bei allen Mannschaften für die Teilnahme und bei allen Helfern, Freunden und Mitgliedern der Hockeyabteilung, denn nur mit Eurer Unterstützung ist dies eine gelungene, erfolgreiche Veranstaltung geworden.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr in Düsseldorf bei den „Rockstars“ und der „Wildschweinrotte“.

Eure Hockeysöhne

07.07.2015/Hirsch

Die Wimpel sind da

Um diese beiden Trophäen geht an diesem Wochenende. Erfolgreich werden die Teams sein, die die zu erwartende Hitzeschlacht bei bis zu 39 Grad am besten überstehen...


Aktuelle Info zur Anreise am 3.7.2015

Lieber Hockeyfreunde und Fans der DMderDritten!

 

Am Freitag findet rund um unser Gelände ein Frauenlauf (7km Strecke) mit rund 2.200 Teilnehmerinnen statt. Start des Frauenlaufes aufgrund der Hitze ist erst um ca. 20.00 Uhr am Hans-Reschke Ufer (TSV Mannheim). Von dort führt die flache Strecke zunächst in den unteren Luisenpark. Nach einer großen Runde durch den Park geht es parallel zum Hans-Reschke Ufer und dann am Necker entlang in Richtung Paul-Martin-Ufer. Dort drehen die Frauen in Höhe der Karl-Ladenburg-Straße eine kleine Schleife und sie kommen über die Straße hinter dem Carl-Benz Stadion in den schönen Luisenpark – auf direktem Weg zum Zieleinlauf wieder an das Hans-Reschke Ufer oberhalb des TSV Mannheims an.
(siehe auch www.frauenlauf-mannheim.de )

 

Anreise per PKW:

ab ca. 14.00 - ca. 21.30Uhr ist das Hans-Reschke Ufer und damit die letzten 300 m Zufahrt zu unserem Gelände für Autos gesperrt. Parkmöglichkeiten findet Ihr entweder an Eurem Hotel oder in der Otto-Beck-Straße oder am Oberen Luisenpark unweit von der Platzanlage.

 

Anreise mit dem Zug/Bahn:

Ab Hbf Mannheim in die RNV Linie 5 Richtung Neuostheim/Seckenheim fahren (Fahrzeit ca. 19 Minuten). Nicht vergessen an der Haltestelle Fernmeldeturm auszusteigen!
Siehe auch www.rnv-online.de

 

Ab Samstag sind die Parkplätze am TSV Platz wieder freigegeben.

 

Solltet Ihr Fragen zur Anreise haben, können sich die Herrenmannschaften bei Suse Wolf SuseSchuli@gmx.de Mobil.: 0173-300 4800 und die Damen bei Andreas (Hirsch) hockeysoehnemannheim@web.de Mobil.: 0151-5716 5066 melden.

 

Wir wünschen Euch eine gute Anreise!